• Verantwortung in Krisenzeiten übernehmen

    Tamara Schwenk

    23. Oktober 2023
    Das Moderations-Duo Nazan Eckes und Riccardo Simonetti führte durch den Abend

    Das Charity-Ereignis Tribute to Bambi steht für tatkräftige Hilfe im Herbst. Im Zeichen von „BAMBI hilft Kindern“ kamen am Donnerstag rund 300 Gäste aus Gesellschaft, Kultur, Wirtschaft und Politik ins JW Marriott Hotel Berlin, um Spenden zu sammeln und Aufmerksamkeit für diejenigen zu schaffen, die sich selbst nicht helfen können: Kinder in Not.

    Aufmerksamkeit für die stillen Helden unserer Gesellschaft

    Die Scheinwerfer waren also nicht nur auf die zahlreichen prominenten Unterstützer:innen gerichtet, darunter Dorothee Bär, Dagi Bee, Elena Carrière, Sebastian Copeland, Nastassja Kinski, Franziska Knuppe, Julia Klöckner, Jennifer Knäble, Dagmar Kögel, Marcel Remus, Sasha, Jochen Schropp, Sylvia Walker, Johann von Bülow, Natalia Yegorova und Diana zur Löwen, sondern vor allem auch auf die stillen Helden unserer Gesellschaft: Menschen, die sich jeden Tag für Kinder und Jugendliche einsetzen, an sie glauben, sie stärken und begleiten.

    Sie sind zur Stelle, wenn Eltern aufgrund von Armut oder Sucht kein sicherer Hafen für ihre Kinder sein können, wenn pflegende Familien eine Auszeit vom kräftezehrenden Alltag benötigen oder eine sinnvolle Nachmittagsbeschäftigung zum Durchbrechen der Perspektivlosigkeit gebraucht wird. Aus dem Publikum gab es viel Applaus, Tränen und Spenden für die drei vorgestellten Förderprojekte der Tribute to Bambi Stiftung: Berliner Help Stiftung, Familienherberge Lebenswege und High Five.

    Gemeinsam Gutes tun 

    Eines wurde im Laufe des Abends deutlich: Gerade in Krisenzeiten tragen wir besondere Verantwortung für unser Handeln. Jeder kann in seinem direkten Umfeld etwas tun und die Zukunft mitgestalten. Hubert Burda Media übernimmt seit vielen Jahren Verantwortung und nutzt die Reichweite und die gesellschaftliche Relevanz seiner Marken sinnstiftend.

    „Es ist unser journalistischer Auftrag, auf das Leid von Kindern hinzuweisen, aber wir wollten weitergehen und ganz konkret helfen. Deshalb haben wir die Tribute to Bambi Stiftung gegründet und in über 20 Jahren fast 200 gemeinnützige Initiativen und Organisationen unterstützt, die Kindern in Not helfen. Wir wussten, dass das eine große Verantwortung ist – was wir nicht wussten ist, dass diese Aufgabe immer wichtiger wird, weil die Dimension der Not und die Zahl der Kinder, die davon betroffen sind, in unserem Land wächst.“

    Philipp Welte, Burda Vorstand

    Das Moderatoren-Duo Nazan Eckes und Riccardo Simonetti führte charmant durch den Abend und motivierte die Gäste sich für die Schwächsten unserer Gesellschaft einzusetzen. Quellen der Inspiration und Beispiele, wie man gemeinsam etwas bewirken kann, gab es bei Tribute to Bambi viele. Wie ermutigend Musik sein kann, hat Singer-Songwriter Florian Künstler mit seinem Erfolgssong „Kleiner Finger Schwur“ gezeigt. Olaf Hajek versteht es mit seiner Kunst Gutes zu tun: Sein Originalbild „Aufbruch“ wurde für 16.000 Euro versteigert und die dazugehörige limitierte Fine Art Edition kann ab sofort bei WhiteWall.com/Bambi erworben werden. Giovanni Zarrella sorgte mit einer spontanen Gesangseinlage für ausgelassene Stimmung und auch die Partner Aigner, Bioderma, Champagne Laurent-Perrier, Chopard, Deutsche Postcode Lotterie, Juvia, JW Marriott Hotel Berlin, Outletcity Metzingen und Silhouette unterstützen das Hilfsnetzwerk durch eigene Charity-Produkte und besondere Aktionen in den Wochen rund um das Charity-Ereignis Tribute to Bambi.

    Einer der stärksten Momente war einer der völligen Stille. Keiner der Gäste konnte sich der Kraft des Augenblicks entziehen, als Michael Patrick Kelly eine gigantische Friedensglocke anstimmte und das Publikum um eine Schweigeminute für alle Kinder bat, die gerade unter den vielen Kriegen dieser Welt leiden müssen. Die Glocke hat der Sänger und Friedensaktivist aus Kriegsschrott gegossen, um darauf aufmerksam zu machen, wie wichtig der Zusammenhalt der Gesellschaft in einer Welt voller Aufruhr, Spaltung und Krieg ist. 

     „Es geht heute Abend um das Sammeln von Spenden, aber auch um Liebe und Respekt, die man Kindern entgegenbringen sollte. Mit unserer Stiftung können wir ganz konkret helfen, damit sich das Leben von notleidenden Kindern spürbar und langfristig verbessert – deswegen unterstützen wir viele Projekte über Jahre hinweg.“

    Patricia Riekel, Vorsitzende der Tribute to Bambi Stiftung