Kategorie: BAMBI

Tipps der Fashion-Chefin: Das perfekte Red Carpet-Styling

Theresa Pichler, Fashion Director bei InStyle, über Dresscodes, Red-Carpet-Stylings, modische No-Gos und angesagte Looks für heiße Partynächte.

Wie lese ich den Dresscode auf einer Einladung?
Hier gilt absolute Vorsicht. Man sollte sich definitiv an die Regeln halten, alles andere ist dem Gastgeber gegenüber respektlos. Black Tie bedeutet: Männer tragen Smoking, Frauen ein Abendkleid. Black Tie Optional: Kleider dürfen waden- bis bodenlang sein. Cocktail: Arme und Knie müssen bedeckt sein. Auf zu viel Dekolletee sollte verzichtet werden.

Wie geht das perfekte Red Carpet-Styling?

Immer auf seinen Instinkt hören und nur das Anziehen worin man sich wohlfühlt. Man darf sich ja nicht verkleiden und sollte seiner Figur entsprechend wählen. Nur weil gerade Samt- oder Pailletten-Roben in sind, heißt das noch lange nicht, dass sie einem stehen.

Was sind derzeit die heißesten Red-Carpet-Trends?

Generell Pastelltöne. Zarte Romantik-Kleider in zarten Pastell-Tönen, taillierte Retrokleider aus den 50/60er Jahren mit Schärpe und opulente Roben mit Fransen und Federn.

 

Allison Williams in Armani Privé

Was ist Dein Lieblings-Star-Look dieser Saison?

Lady Gaga in Valentino Haute Couture, den sie bei der ‚A Star Is Born‘- Premiere beim Venice Film Festival trug! Glamouröser geht‘s nicht.

 

Lady Gaga bei der Filmpremiere „A star is born“ in Venedig in Valentino

Welche Stars sind gute Stil-Vorbilder für große Auftritte?

Kate Bosworth, Alicia Vikander, Diane Krüger, Bella Hadid, Michelle Williams, Lupita Nyong’o, Marion Cotillard und Margot Robbie.

Wie finden die Stars ihre Abendroben?

Kein Star wählt seine Kleider selbst, es sind gut überlegte Stylings, lange Vorbereitungen und viele Fittings mit den Modestylisten – das darf man nicht vergessen. Daher gibt es auch einheitlich viele Stars die sich schlecht kleiden, weil sie entweder Stylisten mit nicht so gutem Geschmack beschäftigen (und es nicht merken) oder der Stylist dem Star nicht widerspricht. Einem Star zu sagen, dass er oder sie nicht gut in der Abendrobe aussieht, ist sicherlich nicht einfach, aber essentiell. Am nächsten Tag urteilt schließlich die ganze Welt über den Look. Nur weil etwas von Valentino Couture oder Armani Privé ist, bedeutet es noch lange nicht, dass der Look A: wunderschön oder B: der Person passt. Daher: Augen auf bei der Stylisten- Wahl.

Was ziehst Du an Glamour-Events wie dem BAMBI persönlich am liebsten an?

Ein schwarzes Cocktailkleid, zum Beispiel von Self Portrait. Oder einen Satin-Hosenanzug von Pallas Paris – definitiv etwas in Schwarz, weil es immer kleidet, man immer elegant und stilvoll angezogen ist und ich mich darin einfach wohlfühle. Zusätzlich trage ich auffällige Ohrringe (z.B. einen Earcuff) und passende Accessoires. Ich trage definitiv immer, immer High Heels. Derzeit gerade sehr gefragt: Stiletto-Sandalen aus den 90ern mit schmalen Riemchen.

Was ist Dein Fashion-Tipp für jede Figur?  

Kenne deinen Körper und trage nur, worin du dich wohlfühlst! Ein schwarzes Etuikleid oder ein Hosenanzug passen immer. Aber bitte immer auf die Qualität achten! Kleiner Tipp für darunter: Spanx-Shapewear, die schlanker schummelt.

Was sind tolle Shops für stylische und bezahlbare Abendmode?

Mode Operandi, Net-a-Porter, The Outnet und Rent the Runway.

Wo gibt es schöne Abendschuhe in denen man auch mal die Nacht durchtanzen kann?

Schuhe sollten eine top Qualität haben, damit man keine schmerzenden Füße bekommt.
Wundervoll tragbar und angenehm sind Abendschuhe von Unnützer oder Manolo Blahnik.

Hast Du bei Partyabenden immer ein zweites Paar flache Schuhe dabei, in die Du später wechseln kannst?    

Niemals. Ich trage meine High Heels die ganze Nacht. Da muss Frau durch.

Wie sollte das Make-up bei einem Glamour-Kleid aussehen, wie bei einem schlichten Modell?

Glamour-Kleid: Nicht den Fokus vom Kleid nehmen, Make-up schlicht halten. Perfekter Teint. Perfekter Augenaufschlag.  Gepflegte Nägel. Schlichtes Kleid: Fokus setzten. Augen oder Lippen betonen. Wichtig bei beiden: Definierte Augenbrauen!

Welche Frisuren liegen im Trend?

Sleek Look, S-Waves, Bob, verspielter Bun, Haare aus dem Gesicht.

 

Saoirse Ronan mit Sleek Look

Welche Accessories sind hot or not?

Shoulder Duster, also lange Ohrringe oder auffällige Earcuffs, z. B von Messika. Wichtig: Nie zu viel wählen. Das heißt, entweder einen auffälligen Ohrring oder ein auffälliges Collier wählen. Ist das Collier sehr präsent, dann Ohrringe weglassen oder nur ganz kleine Diamantstecker nehmen. Ein Cocktailring passt auch nur wenn man das Armband weglässt. Ich empfehle zwei Teile an verschiedenen Körperstellen, also einen Ohrring und einen Ring. Oder ein Collier samt Ring oder Armreif. Wichtig auch: In derselben Farbigkeit bleiben, das heißt, entweder in Gelb-, Weiß oder Roségold. Bitte nicht mischen, außer der Schmuck ist bicolor. Wichtig sind natürlich auch die passenden Schuhe oder die passende Tasche.  Was absolut nicht hot ist?  Nasenringe, Neonfarben, zu viel Bling Bling, zu große Kleidung, zu schlechte Qualität, Hüte, falsche oder farbige Strumpfhosen und durchblitzende Unterwäsche.

Was ist bei solchen Glamour-Events ein modisches No-Go?

Sich nicht an den Dresscode halten! Zu schlicht zu erscheinen ist einfach respektlos. Zu sehr auffallen wollen, ebenso. Zum Beispiel bei Hochzeiten: Man sollte weder das Strandkleid, noch eine auffällige Robe in Rot oder Weiß wählen. Zu kurze Kleider bitte den Topmodels dieser Welt überlassen. Aufgepasst auch bei der Wahl der richtigen Unterwäsche: Nude wählen und trägerlose BHs, wenn erwünscht. Die Unterwäsche darf nie durchblitzen. Turnschuhe sind bei Abendveranstaltungen oder Hochzeiten absolut verboten. Wem High Heels zu hoch sind, der greift einfach zu Kitten-Heels oder Blockabsätzen. Die geben Halt, sind schick und man kann sie einen ganzen Abend tragen. Apropos falsche Tasche: Manche Frauen nehmen ihren gesamten Hausrat mit. Das geht gar nicht. Bitte zu einer Clutch oder ganz kleinen Henkelbag greifen. Generell sollte man aufpassen, dass nur ein Teil heraussticht: ist es das Kleid, dann bitte schlichte Accessoires. Ist das Kleid schlicht, dürfen die Accessoires und/oder der Schmuck auffallen. Immer entweder oder – dasselbe gilt für Haare und Make-up. Am besten betont man entweder die Lippen oder die Augen, nicht beides auf einmal.

Was tun, wenn jemand an dem Abend das gleiche Kleid trägt wie man selbst?

Lächeln. Es definitiv mit Humor sehen – und am besten ein gemeinsames Selfie machen.

 

Theresa Pichler, Fashion Director bei InStyle
Notice: Undefined index: privacy_opt_in in /var/app/current/wp-content/themes/bambi2018/inc/helper.php on line 251