Internationales Flair in Potsdam

Schon die Anmoderation des Abends gab der 62. BAMBI-Verleihung ein internationales Flair. „Sex and the City“-Star Sarah Jessica Parker begrüßte die Gäste – mit bezauberndem amerikanischem Akzent – sogar auf Deutsch.
 
Viele emotionale Momente prägten die BAMBI-Verleihung, die nun zum zweiten Mal in Folge in Potsdam stattfand. Ein Charity-Reh wurde an Orlando Bloom verliehen, der seine Popularität nutzt, um sich für das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen UNICEF zu engagieren.

Zahlreiche BAMBI-Auszeichnungen gingen an nationale Preisträger. So wurde Udo Lindenberg für sein Lebenswerk ausgezeichnet und der im August verstorbene Christoph Schlingensief wurde posthum für sein kulturelles Schaffen geehrt. Das goldene Reh in der Kategorie Sport ging an die blinde Sportlerin Verena Bentele.   
Unter den zahlreichen Preisträgern befand sich auch Fußballer Mesut Özil. Er bekam den BAMBI in der eigens geschaffenen Kategorie „Integration“ überreicht. Für seine Botschaft „Integration bedeutet Respekt.“ wurde er mit Ovationen im Stehen belohnt. Jogi Löws Trainerteam wurde für den Erfolg bei der Fußballweltmeisterschaft ausgezeichnet.
 
Die BAMBI-Gesamtverantwortliche Patricia Riekel übergab den BAMBI der Sparte „Stille Helden des Alltags“ an Personen, die sich ehrenamtlich für Menschen in Not einsetzen und machte damit auf das große Leid auf der Welt aufmerksam.
 
Einer der emotionalsten Momente der BAMBI-Verleihung 2010 kam allerdings ganz zum Schluss: Hans-Dietrich Genscher erhielt für seine Verdienste um die deutsche Einheit aus den Händen von Außenminister Guido Westerwelle einen Millenium-BAMBI. Seine emotionale Dankesrede zeigte, wie sehr die historischen Ereignisse Genscher auch zwei Jahrzehnte nach dem Mauerfall noch bewegen. Mit dem Appell „Europa ist unser aller Zukunft. Wir haben keine andere.“ beendete er seine Rede.
 
In Anwesenheit der rund 800 geladenen Gäste aus Gesellschaft, Showbusiness, Medien sowie Politik und Wirtschaft wurde der Abend von Sängerin Shakira und den Bands „Unheilig“, „Gossip“ und „Hurts“ umrahmt. Zum krönenden Abschluss des Abends präsentierten Künstler Peter Maffay und Gitarrist Peter Keller gemeinsam mit dem Filmorchester Babelsberg die neue BAMBI-Hymne, die die feierliche Verleihung abrundete.